Mathematikwettbewerb 2019/20

Mehrere sehr gute Ergebnisse im Mathewettbewerb 2019/20 an der MPS Dautphetal

Der Mathematikwettbewerb findet seit 1968 an allen Schulen in Hessen jeweils im Dezember für die achten Klassen statt. Die Aufgabenformate haben sich in dieser Zeit selbstverständlich den neuen Anforderungen angepasst. Beim Mathematikwettbewerb werden Aufgaben gestellt, die auch die Lehrer vorher nicht kennen. Die Schüler haben dabei acht Pflicht- und zwei von vier Wahlaufgaben zu bearbeiten. Die Mittelpunktschule Dautphetal wartet dort traditionell sowohl in der Gruppe der Hauptschüler als auch in der Gruppe der Realschüler mit überdurchschnittlichen Leistungen auf. So haben unsere Realschüler im aktuellen Durchgang 49% besser als der Landkreisdurchschnitt und 44% besser als der hessische Durchschnitt abgeschnitten. Bei den Hauptschülern waren unsere Schüler 37% besser als der Kreisdurchschnitt und 48% besser als der Landesdurchschnitt!

Beim Wettbewerb 2019 kamen gleich 4 Hauptschülerinnen und 3 Realschüler/innen über die Schallgrenze von 40 Punkten!

In der Gruppe der Realschüler wurde Amelie Fett (im Bild links) mit 47 von maximal 48 erreichbaren Punkten Schulsiegerin. In der Gruppe der Hauptschüler gewann Alina Jung mit 45 Punkten.

Die Schulsiegerinnen bewiesen bei der Bearbeitung der Aufgaben, dass sie nicht nur die Stoffgebiete der zurückliegenden Jahre beherrschen, sondern dass sie auch über die notwendigen Kompetenzen verfügen, unbekannte Aufgabentypen erfolgreich lösen zu können.

Amelie und Alina fahren nun am 04.03.2020 zum Kreisentscheid nach Marburg und vertreten dort die MPS Dautphetal. Dabei werden noch schwierigere Aufgaben gestellt als in der ersten Runde. Die gesamte Schulgemeinde der Mittelpunktschule Dautphetal drückt den Schulsiegerinnen dafür die Daumen!

Die Siegerehrung der diesjährigen Schulsieger fand im Anschluss an den Sporttag in der Hinterlandhalle statt.