Mathewettbewerb 2017

Nick Acker wird hessischer Vizemeister beim Mathematikwettbewerb

Beim Mathematikwettbewerb nehmen alle Schulen in Hessen teil. In der ersten Runde 2016/17 stellten sich damit 50.178 Schülerinnen und Schüler der achten Klassen den Herausforderungen einer landesweit einheitlichen Klassenarbeit (getrennt nach Hauptschule, Realschule und Gymnasium), in der die Inhalte und Kompetenzen der letzten Schuljahre abgeprüft werden . Traditionell gibt es an der Dautphetalschule immer sehr gute Ergebnisse aller Schüler im Mathematikwettbewerb. Im Durchschnitt liegt unsere Schule fast immer im Ergebnis bei den besten 25% der Schulen in Hessen. Damit beweisen die Schüler unserer Schule bei der Bearbeitung der Mathematikaufgaben, dass sie nicht nur die Stoffgebiete der zurückliegenden Jahre überdurchschnittlich gut beherrschen, sondern dass sie auch über die notwendigen Kompetenzen verfügen, unbekannte Aufgabentypen erfolgreich lösen zu können. So stellte unsere Schule bereits mehrmals Kreissieger im Mathematikwettbewerb.

Einen besonderen Erfolg feiert nun unser Schüler Nick Acker. Nachdem er sich als Schulsieger und Kreissieger durchsetzte, wurde er in der letzten Runde hessischer Vizemeister im Mathematikwettbewerb 2016/17 in der Gruppe der Realschüler. Am Freitag, dem 23.06.2017, wurde er zusammen mit den anderen Landessiegern von Staatssekretär Dr. Manuel Lösel und Erwin Feldhaus, Vorstandsmitglied des Arbeitgeberverbandes HESSENMETALL, geehrt.

Am Montag, dem 26.06.2017, versammelten sich alle Schüler der Sekundarstufe unserer Schule, um Nick zu seinem herausragenden Erfolg zu gratulieren.

Weitere Informationen finden Sie in der Pressemitteilung des Kultusministeriums: PresseLink

 

Hervorragende Ergebnisse beim Mathewettbewerb (1. Runde) an der MPS Dautphetal

Die Mittelpunktschule Dautphetal wartet dort traditionell sowohl in der Gruppe der Hauptschüler als auch in der Gruppe der Realschüler mit überdurchschnittlichen Leistungen auf. Die Schüler der Haupt- und Realschule hatten acht Pflicht- und zwei von fünf Wahlaufgaben zu erfüllen.

 

 

In der Gruppe der Realschüler hoben sich diesmal besonders die Schulsieger Nick Acker und Lennard Beimborn mit jeweils 45 von 48 zu erreichenden Punkten hervor. Schulsieger in der Gruppe der Hauptschüler wurde Seval Kaya.

Die Schulsieger bewiesen bei der Bearbeitung der Aufgaben, dass sie nicht nur die Stoffgebiete der zurückliegenden Jahre beherrschen, sondern dass sie auch über die notwendigen Kompetenzen verfügen, unbekannte Aufgabentypen erfolgreich lösen zu können.

Die Schulsieger qualifizierten sich damit für den Kreisentscheid. Dieser findet am 08.03.2017 in Marburg statt. Hier werden noch schwierigere Aufgaben gestellt als in der ersten Runde. Die gesamte Schulgemeinde der Mittelpunktschule Dautphetal drückt den Schulsiegern dabei die Daumen!

Die Siegerehrung der diesjährigen Schulsieger fand im Anschluss an den Sporttag in der Sporthalle statt. Schulleiter Harald Becker gratulierte den Schulsiegern und wünschte Ihnen viel Erfolg beim Kreisentscheid.

 

Wahl Kreisjugendparlament 2017

Wahlen zum 11. Kreisjugendparlament

Seit dem 13. März 2017 ist das Wahlportal zum 11. Kreisjugendparlament freigeschaltet. Nun kann bis zum 26. März 2017 die Stimmabgabe online erfolgen.

Wir sind besonders stolz, dass vier der insgesamt sieben Kandidaten aus der Gemeinde Dautphetal Schüler der MPS sind. Bei einer schulinternen Informationsveranstaltung, die unsere Sozialpädagogin Meike Foegen organisiert hat, konnten sich unsere Kandidaten ihrer Wählerschaft vorstellen. Dabei haben sie vor allem ihre Themenschwerpunkte genannt, für die sie sich beim Einzug ins Kreisjugendparlament einsetzen möchten.

D

 Der jüngste Kandidat ist Jörn-Leon Unverzagt aus der Jahrgangsstufe 6, der sich bei einem Einzug ins Parlament für den Naturschutz und erneuerbare Energien einsetzen möchte.

Gereon Wassermann aus der R7a plant nicht nur den Einsatz für den Naturschutz. Er möchte auch einen sparsamen Umgang mit öffentlichen Geldern anregen.

Maximilian Boß, der ebenfalls die R7a besucht, möchte nicht nur den Umweltschutz verbessern, sondern sich auch rund um das Lernumfeld Schule engagieren.

Leon Löffler aus der R9b hofft hingegen auf seine Wiederwahl. Leon möchte sich weiterhin für einen Skatepark in Dautphe stark machen. Ein weiteres Thema ist die Verbesserung der Bus- und Bahnverbindungen für die Gemeinde.

Wir drücken allen Kandidaten die Daumen für eine erfolgreiche Wahl!

Auszeichnung für Berufsvorbereitungskonzept

Dautphetalschule als beste Realschule in Hessen geehrt

Die Dautphetalschule hat ein umfassendes Konzept zur Vorbereitung der Schüler auf die Berufswelt. Für die Erfolge im Übergang zur Berufswelt wurde sie von der IHK als beste Realschule Hessens geehrt.

Schon im Jahr 1969 war die Mittelpunktschule Dautphetal eine der ersten Schulen im Landkreis, die sich intensiv mit der Berufsvorbereitung beschäftigte und Betriebspraktika einführte. Vor zehn Jahren entstand dann ein umfangreiches Konzept mit einer Vielzahl von Maßnahmen, um die Schüler bei der Berufswahl zu unterstützen und sie auf die Berufswelt vorzubereiten.

Die Schüler der Dautphetalschule erhalten ab Klasse 7 wöchentliche eine Stunde Berufswahlunterricht. Hier erkunden sie ihre Stärken und Neigungen, lernen Berufsfelder kennen, bereiten die Praktika vor und nach, üben Vorstellungsgespräche im Bewerbercamp mit dem BSJ e.V. und vieles mehr. Eine wichtige Grundlage für die zukünftige Arbeitswelt wird durch den ab Klasse 4 fast durchgängigen EDV-Unterricht gelegt. Ein wichtiger Baustein ist auch die Zusammenarbeit mit den Beruflichen Schulen Biedenkopf. Die Schüler der Hauptschulklassen gehen ein Halbjahr in Klasse 8 freitags nach Biedenkopf und können sich dort in zwei Berufsfeldern erproben. Kompetenztests im Umfeld der beruflichen Fähigkeiten mit Rückmeldungen an Eltern und Schüler, die Teilnahme am Girls- und Boys-Day, der Besuch der Berufsbildungsmesse, intensive Projekttage kurz vor dem Start der Bewerbungen in den Vorabschlussklassen und eine intensive Zusammenarbeit mit der Agentur für Arbeit und den heimischen Betrieben, insbesondere den Kooperationspartnern Roth-Werke, Elkamet und Heck&Becker runden das Konzept der Schule ab.

Durch diese Bemühungen und durch den steigenden Bedarf der Firmen im Hinterland gelang es in den letzten Jahren immer mehr, dass viele Schüler der Haupt- und Realschulklassen sofort den Übergang in die duale Ausbildung nehmen konnten. Im letzten Schuljahr waren dies in der Realschule 71% der Schüler, in der Hauptschule genau 50%. Alle anderen Schüler entschieden sich für weiterführende Bildungswege in der Berufsfachschule, Fachoberschule oder dem Gymnasium.

Damit gehört die Dautphetalschule sowohl in der Realschule als auch in der Hauptschule zu den erfolgreichsten Schulen in Hessen. In der Realschule ist sie von der Industrie- und Handelskammer sogar in der Frankfurter Börse zum Landessieger gekürt worden. Zu den ersten Gratulanten gehörte auch der hessische Kultusminister Prof. Dr. Lorz.

Ernährungsführerschein Klasse 3

Schule is(s)t gesund!


Wie viel Spaß es machen kann, gesunde Gerichte zuzubereiten, und wie wichtig gesunde Ernährung ist, lernten die dritten Klassen der Grundschule zu Beginn des Halbjahres. Sechs bis sieben Wochen lang drehte sich im Sachunterricht alles um das Thema gesunde Ernährung. Hierbei durften die Kinder vor allem eines: Selbermachen! Denn erst wenn das theoretische Wissen auch praktisch angewendet wird, kann Gelerntes auch nachhaltig wirken. Aus diesem Grund wurde einmal in der Woche gemeinsam gekocht und neue Rezepte ausprobiert. Auf dem Speiseplan standen unter anderem Nudelsalat, fruchtiger Schlemmerquark oder Ofenkartoffel mit Kräuterquark. Mit der tatkräftigen Unterstützung einiger Eltern lernten die Grundschüler den Umgang mit Lebensmitteln und verschiedensten Küchengeräten. Schneiden, rühren, reiben und abschmecken wie die Großen ist jetzt kein Problem mehr.


Begleitet wurden die Schülerinnen und Schüler hierbei vom Maskottchen des aid Ernährungsführerscheins „Kater Cook“. Der war immer mit von der Partie und brachte den Drittklässlern auf eine spielerische Art und Weise bei, wie wichtig Hygiene in der Küche ist und dass zum Kochen mehr gehört als nur das Zubereiten von Speisen. Denn auch das Eindecken und Dekorieren der Tische sowie die Einhaltung von Tischregeln tragen zu einer angenehmen Atmosphäre bei, wo alles gleich noch viel besser schmeckt, denn das Auge isst ja bekanntlich mit.
Für eine gesunde Ernährung braucht es aber noch mehr als selbst mit frischen Zutaten zu kochen. Was esse ich, wann esse ich und wie viel esse ich von was? Diese Fragen können die Kinder mit Hilfe der Ernährungspyramide nun genau beantworten. Sie veranschaulicht, bei welchen Lebensmitteln die Kinder bedenkenlos zugreifen dürfen und welche sie nur in kleineren Mengen genießen sollten.

Am Ende der mehrwöchigen Ausbildung zum Gesundheitskoch erhielten die Schülerinnen und Schüler dann ihren Ernährungsführerschein und konnten ihr Können bei der Zubereitung eines Buffets unter Beweis stellen. Hierzu waren Eltern, Lehrer oder Freunde eigeladen und durften sich ein Bild davon machen, was die Drittklässler alles gelernt haben und wie gesund Schule isst.

 

Schwimmwettkampf Gladenbach

Am Mittwoch, den 27. April 2016 traten 7 Schülerinnen und Schüler des 3. Jahrgangs an, um am Schwimmwettbewerb der Grundschulen im Hallenbad Gladenbach teilzunehmen. Organisiert wurde dieser Tag von unserem Sportfachsprecher und Schulsportkoordinator des Biedenkopfkreises Hr. Falk. In den Disziplinen Einzelwettbewerb über 25 Meter Freistil, Tauchwettbewerb, Staffelwettbewerb und Ausdauerwettbewerb wetteiferte unser Schwimmteam mit 5 anderen Mannschaften aus dem Landkreis und belegte unter Leitung von Fr. Lieder und Fr. Özen einen tollen 4. Platz.

 

An dieser Stelle Gratulation!


 

Teilnehmer der Mittelpunktschule Dautphetal:

3b: Lavinia Wagner, Fabienne Weber,

3c: Furkan Özdemir, Charlotte Weigand, Matti Hilberg

3a: Peller Sander, Lea Marie Scherer

Jugendmalwettbewerb 2015

Sieger/innen der MPS-Dautphetal
beim 45. Jugendmalwettbewerb der Volks- und Raiffeisenbanken


Thema: IMMER MOBIL - IMMER ONLINE Was bewegt dich?

Jacqueline Poser          Magdalena Savic     Lisa Bergen (für Schwester Lara)      Fabian Protz 

    (3. Platz Kl.7 – 9)           (3. Platz Kl. 5 - 6)                 (1. Platz Kl. 7 – 9)            ( 2. Platz Kl. 7 – 9)

Mathewettbewerb 2015

Herausragende Leistungen bei der 2. Runde des Mathematikwettbewerbes – 2. Platz für Johanna Schmidt

Traditionell wartet die Mittelpunktschule Dautphetal sowohl in der Gruppe der Haupt- als auch der Realschüler mit überdurchschnittlichen Leistungen auf.

 

Weiterlesen: Mathewettbewerb 2015